TESTAMENTS-
VOLLSTRECKUNG

Die Testamentsvollstreckung ist ein Gestaltungsinstrument, das die Möglichkeit eröffnet, den letzten Willen nach dem Tod durch eine hierfür bestimmte Vertrauensperson abwickeln zu lassen. Auch kann ein Testamentsvollstrecker eingesetzt werden, um den Nachlass für eine bestimmte Dauer zu verwalten.

Es gibt zahlreiche Konstellationen, bei denen die testamentarische Anordnung einer Testamentsvollstreckung sinnvoll oder sogar erforderlich sein kann. Klassische Anwendungsfälle der Testamentsvollstreckung ergeben sich bei der Einsetzung von Minderjährigen als Erben, bei einem sog. Behinderten- und Bedürftigtentestament oder generell bei dem Erfordernis der aktiven Unterstützung der Erben bei Auseinandersetzung oder Verwaltung des Erbes.

Die Kanzlei Rösch berät über Möglichkeiten und konkrete Ausgestaltung einer Testamentsvollstreckungsanordnung in einer Nachfolgeregelung.

Ebenso übernimmt Frau Dr. Rösch als Fachanwältin für Erbrecht auf Wunsch das Amt des Testamentsvollstreckers. Sie hat mehrere Testamentsvollstreckerlehrgänge der Arbeitsgemeinschaft zertifizierter Testamentsvollstrecker (AGT) sowie der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. (DVEV erfolgreich absolviert und wird in der Testamentsvollstreckerliste des DVEV geführt.

KONTAKT:

Dr. jur. Katja Rösch
Fachanwältin für Erbrecht
Fachanwältin für Verwaltungsrecht

HAUPTSITZ:

Wiesenstraße 1a
91126 Schwabach

Fon +49 (0) 91 22 / 18 54 32 8
Fax +49 (0) 91 22 / 18 54 32 7
info@kanzleiroesch.de

ZWEIGSTELLE:

Strümpellstraße 8
91052 Erlangen
Fon +49 (0) 9131 / 98 98 32 8

info@kanzleiroesch.de

Copyright © 2018 

IMPRESSUM    I    DATENSCHUTZ   I    AGB